Blatt für Blatt - Unser neuer 'Traveller Calendar' für 2018 ....

Laos, Kolumbien, Ecuador, Indonesien, Sri Lanka, Cabo Verde, Brasil und die USA. Unser neuer 'Traveller Calendar' für 2018 ist da. Er kostet 15 Euro plus Versand. Bestellungen unter fredkowasch(at)interpool.tv . Gute Bekannte, Kumpels und Freunde kriegen einen so .... Hier geht es zu weiteren Kalenderblättern.
traveller calendar 2018 Entwurf RZ 11

Negombo, Sri Lanka

Vulkanausbruch auf Kap Verde: Bangaeira komplett zerstört

22.12.2014
Seit einigen tagen fließt wieder Lava. Nun ist Bangaeira komplett zerstört. 1800 Menschen haben ihre Häuser verloren.

08.12.2014
Dramatische Bilder. Portela ist zerstört, Bangaeira auch. Und die Lava fließt immer weiter.  Jetzt nähert sie sich dem (alten) Kraterrand der Calderia.



06.12.2014
Der Lavastrom fließt immer langsamer. Der Vulkan beruhigt sich. Der Ausbruch scheint vorbei. Bangaeira steht. Noch.

02.12.2014
Der 'Fogo' ist nach wie vor sehr aktiv. Der Lavastrom frisst sich unaufhörlich weiter. So sollen viele Häuser des Dorfes Portela bereits zerstört sein. Nur wenige Hundert Meter dahinter liegt - hangabwärts - Bangaeira.



01.12.2014
Seit einer Woche nun schon speiht der Fogo auf Cap Verde flüssiges Gestein. Mittlerweile an acht verschiedenen Stellen. Der Lavastrom hat die Verbindungsstrasse unterbrochen, zahlreiche Gebäude in der Calderia zerstört. Es ist der erste Ausbruch seit 19 Jahren auf dem einzig aktiven Vulkan der Kap Verden. Damals war der Lavastrom kurz vor dem Dorf Portela zum Stehen gekommen. Diesmal strömt das heiße Gestein - mit bis zu 20 Metern die Stunde scheinbar unaufhaltsam. Standig aktualisierte Informationen zur Situation auf Fogo gibt es unter dieser Webseite

Drucken

Cap Verde: Inselhopping (I)

cap verde 2010 1 hafen santamaria
Zu Jahresanfang hat der als 'Backpackerbibel' berüchtigte Reise-Verlag Lonely Planet seine zehn interessantesten Länder für 2011 vorgestellt. Zu den besten Dreien zählt Cap Verde. Ein Reisebericht in vier Teilen.

Nach sechseinhalb Flugstunden - mit Zwischenstop auf Grand Canaria - kam ich am frühen Nachmittag (Ortszeit weniger zwei Stunden) in Sal auf den Cap Verden an. Warum dann allerdings die Passkontrolle noch eine (gefühlte) Stunde dauern muß, erschließt sich einem nicht wirklich. Schließlich sind wir alle im Besitz eines  Visas, dass zu erwerben äußerst umständlich ist.

Zunächst muß man 45 Euros auf das Konto der Kapverdischen Botschaft überweisen, dann eine Kopie der Überweisung, eine Kopie vom Flugschein und den Originalpass per Einschreiben mit Rückschein zur Berliner Niederlassung schicken. Nach einer Woche gibt es dann Post.

Weiterlesen

Drucken

Cap Verde: Inselhopping (II)

cap verde 2010 2 flugzeug santiago

Zu Jahresanfang hat der als 'Backpackerbibel' berüchtigte Reise-Verlag Lonely Planet seine zehn interessantesten Länder für 2011 vorgestellt. Zu den besten Dreien zählt Cap Verde. Ein Reisebericht in vier Teilen.


Gut eine Stunde vor Abflug kann man schon mal auf dem Flughafen erscheinen. "No stress" - die Lady am Check-In-Schalter gibt den Rhythmus vor, indem sie das Vorgängeschloss zudrückt und von dannen zieht.

In der Propellermaschine ist es dann heiß und eng. Neben mir telefoniert ein Buisnessman. Sonnenbrille auf, Sonnenbrille runter, Portemonnaie rein und raus (ahh, der Mann hat auch Kreditkarten), schließlich wird die die elegante Ledertasche wie ein Bongo traktiert. Rechts am Fenster schreit ein Kind. Die 'verdienten' Prügel des Vaters helfen da auch nicht weiter. Nach 40 Minuten hat der Alptraum ein Ende. Willkommen auf Santiago, meiner Insel Nummer Zwei.

Weiterlesen

Drucken

Cap Verde: Inselhopping (III)

cap verde 2010 2 sao vicente strand

Zu Jahresanfang hat der als 'Backpackerbibel' berüchtigte Reise-Verlag Lonely Planet seine zehn interessantesten Länder für 2011 vorgestellt. Zu den besten Dreien zählt Cap Verde. Ein Reisebericht in vier Teilen.

Nach meiner Ankunft auf der Vulkaninsel Fogo suche ich mir bei gefühlten 40 Grad ein Taxi. São Filipe, der Hauptort der Insel, ist nur zwei Kilometer entfernt. Dort checke ich in einem Hotelzimmer ein. 20 Euro die Nacht. Ein Bad und ein Ventilator sind im Preis mit drin. Viel frische Luft wedelt der aber nicht herbei. Auf dem Balkon - zwei Stockwerke über mir - sitzen zwei Männer und feiern.

Unter dem Dach, im Frühstücks- und Barraum, empfängt mich der Hotelbesitzer. Neben ihm sein bester Kumpel, der zu Weihnachten von Boston auf Heimatbesuch nach Fogo gekommen ist. Sie sitzen beim schweren Fogo-Rotwein. Auch mir wird ein Glas angeboten - bei dieser Hitze haut das besonders rein.

Weiterlesen

Drucken