'Dirt' Mc Comber - Last of the Mohicans (Dokumentarfilm, arte, 50 min)

"Wenn dass nichts für Dich ist, dann gehst Du lieber nach Hause und holst Deinen pinkfarbenen Rock aus dem Schrank. Dass hier ist Männersache."

'Dirt' Mc Comber ist Indianer. Mit seiner Frau und den fünf Kindern lebt er in einem Reservat in der Nähe von Montreal. Er jagt, fisht, fällt Bäume, ist Trainer und Verkäufer. Ein scheinbar immer unter Strom stehendes Energiebündel. 'Pussies' kann er überhaupt nicht ab. Dämliche Sprüche auch nicht. Da knallt es schon mal. Der - ungemein dichte - Dokumentarfilm zeigt, wie er sich durchs Leben schlägt. Rückschläge wegsteckt, nie aufgibt. Die Sache selbst in die Hand nimmt, sich um Vorschriften nicht schert. Mit kleiner HD-Kamera gedreht, rasant geschnitten. Ein rastloses Roadmovie, bei dem sich jede Minute Film lohnt. Nur noch bis 19. November in der arte-Mediathek.

Drucken

Ten Years ago: Arafats Funeral (Doku, 32 min)

interpool.tv hat am 11. und 12. November 2004 - während der Beerdigung von Jassir Arafat - einige Photoreporter bei ihrer Arbeit in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten begleitet. Unter ihnen Kai Wiedenhöfer, Ivo Saglietti und Paolo Pellegrin - alle mehrfacher Gewinner des 'World Press Photo Award'. "Important shots" - ein 30minütiger Dokumentarfilm.

Drucken

Schrecksekunde - Wenn Fahrstühle stecken bleiben (2005, 8 min)

Andreas Dieckmeyer im Noteinsatz. Ein Berliner Krankenhaus hat Alarm gemeldet. Jetzt zählt jede Minute für den Fahrstuhlmonteur. Ruhig bleiben, jeder Handgriff muss sitzen. Der 39jährige hat in seinem Berufsleben schon viele Menschen gerettet. interpool.tv war bei einem solchen Einsatz dabei. Eine Schrecksekunde, die jeder aus schlechten Träumen kennt. Oder - mit Grausen - schon einmal im Kino gesehen hat. Eingeschlossen in einem Fahrstuhl – nichts geht mehr.

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.