Travel: Sarayaku - Ein Indio-Dorf am Amazonas wehrt sich

Das Indio-Dorf Sarayaku kämpft erfolgreich gegen Ölfirmen, die auf ihrem Land im Dschungel Ecuadors nach Öl bohren wollen. Dabei haben sie etwas Erstaunliches vollbracht: eine gesunde Balance zwischen ihren Traditionen und dem westlichen Leben gefunden.

Von Philipp Lichterbeck, Sarayaku

Heriberto Gualinga zeigt auf den weitgespannten Amazonashimmel. „Wir sind Millionäre“, sagt er. Der Indio schaut zu den Kindern, die mit Speeren zum Fluss laufen, um zu fischen und schon wenig später mit gefüllten Netzen wiederkommen. Auf die Bananen- und Maniokstauden. Er blickt zu den Jugendlichen, die auf Bäume klettern und Früchte für ihre Freunde herunterwerfen. 
Rio Bobonaza, Sarayaku, Foto P. Lichterbeck (1)Doch die Idylle trügt in Sarayaku, einem Dorf im Amazonaswald Ecuadors, das von Indios vom Volk der Kwicha bewohnt wird. Der Dorfrat sitzt zusammen. Die Männer und Frauen haben Berichte erhalten, dass die italienische Agip und andere Ölfirmen die Gemeindegrenzen verletzen. Aus vier benachbarten Ölbohrgebieten würden sie nach Sarayaku vordringen. „Es geht wieder los“, sagt Heriberto Gualinga. „Wir sind eingekreist.“

HIER GEHT ES ZUR GANZEN GESCHICHTE ....

Unterwegs - Reisetipps für Untentwegte

Morgen ziehe ich weiter. Vom Bleiben und Gehen. Eine wahre Geschichte aus dem Kathmandu von heute.

kili 1998Einen Berg besteigen, auf einem Gipfel stehen .... welcher Reisende verspürt diese Sehnsucht nicht?! Doch irgendwann dann kommt sie, die 'altitute sickness'. Da kann man noch so fit sein, kurz vorher einen Triathlon absolviert haben. Mount Kenja - Höhenkrank am heiligen Berg. Wenn das wirkliche Erfolgserlebnis die Umkehr ist ....

Amerikanische Straßenkreuzer vor karibischer Kulisse. Verfallene Häuser aus denen Musik schallt. Cuba, ein Land wo man noch ungestört trampen kann. Was kommt nach der Dämmerung? Lesenswerter Reisebericht über ein Land zwischen Gestern und Heute.

Mit Delfinen schwimmen - für manche ist es ein Urlaubstraum. Welche absurden Ausmaße es aber auch annehmen kann, zeigt Folgendes:
Delfine im Stress. Schöne Geschichte über ein paar total bekloppte Touristen, ein Selbsterfahrungstest gewissermaßen.

 

Immer noch eine gute Zeit unterwegs zu sein!! Manch einer versucht es in einem Zug nach Osten, muß aber die Bekanntschaft mit deutsch-strammen Schaffnern machen. Die Jagd nach EN 447  - mit etwas mehr Gelassenheit geht es auch!

 

Trampen ist geil. Zum Glück gibt es wieder Leute, die mit dem Daumen im Wind unterwegs sind. Drei Jahre und ein Tag - eine ganz besondere 'on the road' - Geschichte. Fahrt einfach mal raus und nehmt an den Raststätten jemand mit. Es ist Meistens ziemlich kurzweilig ....

Reisen, ist unterwegs sein. Mensch, warte mal! Über eine durchwachte Nacht, irgendwo.

Einen aktiven Vulkan zu besteigen ist kein Pappenstil. Neben einer guten Ausrüstung gehört dazu vor allem eine hervorragende Kondition. Sowie die Fähigkeit Gefahren zu erkennen, den eigenen Willen nicht um alles in der Welt auch durchzusetzen.

Der Aufstieg zum philippinischen Vulkan Mayon dauert mehrere Tage. Er zeichnet sich durch extrem hohe Luftfeuchte aus, die richtigen Wege sind nur schwer zu finden. Ohne einen einheimischen Führer sollte man dort nicht hoch gehen. On Tour Mayon - einer, der oben war beschreibt eindrucksvoll, welche Gefahren auf dem Vulkan lauern. Und warum man die Nacht nicht am Kraterrand zu verbringen hat. Denn der Mayon ist extrem gefährlich - kurze Eruptionen können durchaus unangekündigt kommen. Starker Gesteinsregen tötete drei Deutsche - das Risiko steigt immer mit.

In diesem Zusammenhang: unsere Reportage über deutsche Vulkanforscher am indonesischen Merapi. Ein Film über die schwierige Vorhersage von Ausbrüchen und welche Gefahren beim Aufstieg lauern.

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.